AKTUELLES

Mit der HGK immer aktuell und auf dem neuesten Stand.

TERMINE
Wichtige Termine und Veranstaltungen rund um die HGK.
mehr
TERMINE 2018.
Immer wissen was läuft!
03.02.2018 - 07.02.2018
Intergastra Messe
Stuttgart
09.03.2018 - 13.03.2018
Internorga Messe
Hamburg
04.06.2018 - 04.06.2018
HGK-Generalversammlung mit Rahmenprogramm und Hausmesse
Bonn
15.10.2018 - 15.10.2018
HGK-RegioEvent Süd
Oestrich-Winkel bei Wiesbaden
22.10.2018 - 22.10.2018
HGK-RegioEvent Nord
Hamburg
Schließen
NEWS
Neuigkeiten und aktuelle Informationen rund um die HGK.
mehr
NEUIGKEITEN VON DER HGK.
Hier erfahren Sie mehr!
07.12.2017

Wer (aus-)schreibt, der bleibt

 

 

 


Bündelungen, Konditionsverhandlungen, Optimierungen in der Beschaffungsstrategie:
Diese Schlagwörter werden in den nächsten Tagen und Wochen wieder häufiger fallen. Der Grund: Viele Großhandelspartner vergeben Ihre Konditionen auf Jahreswerte (Umsatz/Abnahme). Wer also seine Konditionen für das Gesamtjahr 2018 erhalten möchte, optimiert seine Beschaffungsstrategie am besten in zeitlicher Nähe zum Jahreswechsel.

Je höher der Umsatz, desto höher der Rückvergütungssatz:
Dieser Satz gibt den Grundgedanken von Bündelung und Konditionsoptimierung sehr gut wieder. Wer also einen bestimmten Schwellenwert an Umsatz oder Mengenabnahme bei einem Lieferanten übersteigt, kann sich bei vielen HGK-Partnern über einen höheren Prozentwert bei den Bonusabrechnungen freuen.

Jetzt heißt es, die Weichen zu stellen:
Um diese Schwellenwerte zu erreichen, sind konstante Bestellungen und Lieferantentreue die wichtigsten Bausteine. 12 Monate mit durchgängigen Aufträge bei einem Lieferanten mit attraktiven HGK-Konditionen ergeben oftmals ein konditionelles Wachstum und erfreuliche Bonuszahlungen zum Jahresende. Wer also vergleichbare Produkte oder Produktgruppen bei unterschiedlichen Lieferanten kauft, stellt sich oftmals selbst ein Bein. Gruppieren von Lieferanten und Überprüfung der Lieferantenstruktur sind zwei schnelle Maßnahmen, die viel über die eigene Einkaufspolitik aussagen.

Es prüfe, wer sich bindet:
Nachdem in der Einkaufspolitik festgelegt ist, welche Lieferanten auf ggf. potentere Partner der HGK gebündelt werden können, ist die Kommunikation zum Lieferanten wichtig. Wenn der Partner Ihre Absicht kennt, wird er sich schneller für Bündelungsbemühungen und Auftragstreue erkenntlich zeigen. Sprechen Sie die zu bündelnden Sortimente mit dem Ansprechpartner des Lieferanten oder auch mit der HGK durch. Die HGK unterstützt Sie hier gerne mit Ausschreibungen, um z. B. den besten Bündelungspartner herauszufinden.

Als weiteren Prüfungsmechanismus können Sie z. B. HGK-€SP einsetzen, um die Preiskontrolle einfach und unbürokratisch der HGK zu überlassen. Hierbei zeigen wir Ihnen monatlich Kennzahlen zu Ihrem Einkauf auf, die Ihnen helfen, eine Übersicht über Preisverläufe und ggf. Preisabweichungen zu erhalten.

Zu diesem Thema und für eine Unterstützung bei der Bündelung und Ausschreibungen steht Ihnen das Team von HGK-Einkauf plus jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Mike Schönemann – Projektleiter | 0511 37422-161 | misc@h-g-k.de

30.11.2017

Der erste „Goldene Minikoch“ ging an Noam Lerch

 

 

 


In der September-Ausgabe der HGK-Aktuell haben wir Ihnen das Projekt Europa-Miniköche vorgestellt. Inzwischen steht der erste „Goldene Minikoch“-Gewinner fest:
Der zwölfjährige Noam Lerch ist in Berlin zum ersten „Goldenen Minikoch“ Deutschlands gekürt worden. Mit seinem Vier-Gänge-Menü "Fränkisch-fremde Genüsse" überzeugte er die Jury und kam in der Endausscheidung auf Platz 1.

Am 27. Oktober 2017 fand die Endausscheidung und die Preisverleihung des „Goldenen Minikoch“ im Hotel Maritim pro Arte in Berlin statt. Dazu eingeladen waren 15 Nominierte, die aus über 50 Bewerbern aus allen Miniköche-Gruppen eingegangen sind. Jürgen Mädger, geschäftsführender Gesellschafter der Europa Miniköche gGmbH, Gründer und Initiator der Europa Miniköche, der die Europa Miniköche vor 28 Jahren gründete, startete diesen ersten Wettbewerb.

 „Wir wollen Kinder und ihr Familienumfeld mit dem Kulturgut "Essen & Trinken" nachhaltig in Verbindung bringen“, begründete Mädger diesen Wettbewerb. Dazu müssen wir jungen Menschen Aufgaben und Verantwortung übertragen und sie zu solch hervorragenden Leistungen motivieren, wie sie uns jetzt vorgelegt wurden.

Für Jürgen Mädger war die Zeit reif, einen solchen Wettbewerb zu starten, um zu dokumentieren, dass man junge Erwachsene (12-14 Jahre) auf dem Weg in eine Berufsausbildung durchaus herausfordern kann und sie über ihre Leistung beweisen können, was sie in 2 Jahren „Europa Miniköche“ von Profis über die Ernährung, Region, Umwelt und deren Stellenwert im Leben alles gelernt haben.

Den größten Erfolg sieht Mädger allerdings darin, dass durch diesen Wettbewerb ganze Familien darüber nachdenken mussten, woher die Ware kommt, was sie kostet, wie man ein Menü aufeinander abstimmt, welche Zubereitungsart die Beste ist, wie man einlädt und vor allem, wenn man ein gutes Ergebnis erreichen will, braucht man dazu auch eine gute Qualität und die bekommt man sinnvoller Weise aus der Region.

Für den „Goldenen Minikoch“ konnten sich aktive Miniköche aus 43 Gruppen und der Abschlussjahrgang 2016 aus ganz Deutschland bewerben.

23.11.2017

Trinkwasserhygiene darf nicht vernachlässigt werden

 

 

 


Für viele Menschen ist der Urlaub in einem Hotel der Höhepunkt des Jahres: Man lässt sich verwöhnen, genießt den Komfort und das gute Essen.

Vor allem in Hotelbädern und Hotel-SPAs lauern jedoch Hygienegefahren, die nichts mit der Sauberkeit von Oberflächen und Textilien zu tun haben. Es sind Keime und Erreger, die sich im Trinkwasser ausbreiten. Laut verschiedenen aktuellen Veröffentlichungen erkrankten gemäß Robert Koch Institut im Jahr 2016 36 % der deutschen Patienten mit einer atypischen, durch Legionellen hervorgerufenen Lungenentzündung in Hotels. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber 2013, als noch 16,7 % in Hotels erkrankten, davon 12,5 % im Ausland. Aktuell wurde die Unterscheidung Inland / Ausland nicht mehr vorgenommen.

Wichtigste Maßnahme: Wasser muss fließen Durch ausreichenden Wasserwechsel lässt sich ein übermäßiges Wachstum des Krankheitserregers verhindern. Kaltes Trinkwasser bleibt kalt, wenn es regelmäßig über die Entnahmearmaturen ausgetauscht wird. Warmwasser bleibt ausreichend heiß, wenn es über eine oder mehrere funktionierende Zirkulationsleitung(en) immer wieder in den Warmwasserspeicher gelangt und dort auf mindestens 60 °C aufgeheizt wird. Eine regelmäßige Kontrolle der Temperaturen „warm“ und „kalt“ am Ende jedes Flures ist deshalb zu empfehlen.

Der Gesundheitsschutz geht vor! Heutzutage lässt sich der personelle Aufwand für Temperaturmessungen und Stagnationsspülungen enorm reduzieren. Eine moderne Lösung ist das Wassermanagement-System von Schell, das elektronische Sanitärarmaturen vernetzt. Es kann im gesamten Hotel oder nur in besonders kritischen Bereichen wie am Ende der Flure eingesetzt werden.

„Die Modernisierung der Trinkwasser-Installation gehört zu den konsequenten Pflichten im Hotelbetrieb, denn einen sogenannten Bestandsschutz gibt es nicht“, berichtet Matthias Bode, Fachberater und Ansprechpartner für Hoteliers bei Schell, Spezialist für Armaturen und Konzepte zum Erhalt der Trinkwassergüte. „Moderne elektronische Systeme, beispielsweise von Schell, unterstützen den Hotelier bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe, denn sie erfordern nur einen geringen, teilweise fast gar keinen Aufwand.“

Kontakt: 
Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie | Key Account Management Hotellerie und Healthcare Matthias Bode | Mobil: 0151 12114724 | E-Mail: matthias.bode@schell.eu | www.schell.eu

16.11.2017

Ihre Kunden bezahlen bar – kostet Sie das wirklich nichts?

 

 

 


Das Bezahlen mit Karte liegt im Trend. Dennoch ist das liebste Zahlungsmittel der Deutschen immer noch das Bargeld. Viele Händler sind der Meinung, dass bei einer Barzahlung in ihrem Geschäft keine Kosten entstehen. Doch stimmt das wirklich?

Der klassische Weg sieht so aus: Das Bargeld, welches Sie von Ihren Gästen entgegennehmen, wird im Regelfall täglich von Ihnen oder einem Ihrer Mitarbeiter zur Bank gebracht und dort auf das Konto eingezahlt (am Bankschalter oder am Nachttresor), schließlich benötigen Sie das Geld zeitnah auf Ihrem Konto, um Lieferantenrechnungen und Löhne zu bezahlen.

Durch vermehrte Fusionen von Banken und die Schließungen von Filialen werden die Anfahrtswege immer länger, Kontogebühren steigen deutlich und besonders die Kosten für Bareinzahlungen auf dem Konto sind mittlerweile deutlich spürbar. In vielen Betrieben wird hierzu keine separate Rechnung aufgestellt.

Selbstverständlich können Sie aber nicht auf die Bezahlung mit Bargeld verzichten. Doch statt jeden Tag die Bank anzusteuern, gibt es inzwischen interessante Alternativen. Holen Sie sich Ihre Bankfiliale ins Unternehmen! Unser Partner First Cash Solution stellt bei Ihnen einen der 1cs Bargeldtresore auf und Sie zahlen Bargeld ein, wann immer Sie wollen. Die Wertstellung auf Ihrem Konto erfolgt zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Tresor geleert wurde oder nicht.

Ist der Tresor voll, wird er vom Werttransporteur in Ihrem Beisein geleert. Zudem minimieren Sie Ihr Diebstahlrisiko, was auch Sicherheit für Sie, Ihre Mitarbeiter und natürlich Ihre Kunden bedeutet.

Weitere Informationen zu den Bargeldtresoren finden Sie auch auf www.1cs.de!

07.11.2017

Fröhliche Gesichter in Stuttgart!

 

 

 


Unser fünftes und letztes RegioEvent in diesem Jahr am 06.11.2017 in Stuttgart hatte Frau Elke Schade, Hotelberatung & Coaching, mit dem Thema „Wirtschaftlicher Erfolg durch glückliche Mitarbeiter“ als Referentin zu Gast. In zwei Workshops nahm sie die Seminarteilnehmer mit vielen Praxisbeispielen auf eine spannende Reise mit: Wege zu einer neuen Führungskultur. Von den Ursachen des Mitarbeitermangels über alltägliche Führungsirrtümer bis hin zu den Gedanken zur „Gebrauchsanleitung Mensch“ und einem neuen Blick auf die Generationen.

Und wie bei jedem RegioEvent, gab es Neuigkeiten zu den HGK-Services und die Vorstellung der anwesenden Lieferpartner. Bei dem anschließenden Partnerforum stand der Kommunikationsaustausch untereinander im Vordergrund. Nach diesen interessanten und informativen Beiträgen begann der entspannte Teil dieser Veranstaltung mit einer VIP-Tour in der Mercedes-Benz Arena Stuttgart und einen Blick hinter die Kulissen. Das gemeinsame Abendessen fand im exklusiven Ambiente des CUBE Restaurants mit einem fantastischen Ausblick auf Stuttgarts Mitte statt.

01.11.2017

Bis zu 30% weniger Energieverbrauch

 

 

 


Fünf Prozent des Jahresumsatzes - so viel gibt ein Hotel im Schnitt für Wärme und Strom aus. Damit gehören die Energieausgaben zu den wichtigsten Posten. Das Thema Energiesparen wird auch in Zukunft einen großen Stellenwert haben. Umso wichtiger ist es, sich mit dem eigenen Energieverbrauch zu beschäftigen und sogenannte Stromfresser aufzudecken, um entsprechende Energieeffizienzmaßnahmen einzusetzen.

Wie Sie Ihren Energieverbrauch und damit Ihre Energiekosten deutlich senken können, erfahren Sie hier:
http://partner.mvv.de/blog/energieeffizienz-in-hotellerie-und-gastronomie-so-reduzieren-sie-ihren-energieverbrauch-um-bis-zu-30

26.10.2017

Unser HGK-RegioEvent Nord – Wissenswertes über Fisch!

 

 

 


Gute Laune bei dem HGK-RegioEvent Nord in Bremen/Bremerhaven am 25.10.2017! Es stand eine Manufakturbesichtigung bei Deutsche See auf dem Programm. Die Teilnehmer konnten einen Blick hinter die Kulissen werfen und viel Wissenswertes über die Verarbeitung von Fisch erfahren. Als Überraschung konnten die Teilnehmer einen von Deutsche See gesponserten Einkaufsgutschein in Höhe von 250,00 Euro gewinnen. Der Gutschein wurde von Kai Lautenbach, Key Account Manager Deutsche See, an den glücklichen Gewinner Friedrich-Wilhelm Gallmeyer vom Hotel zur Krone in Nienburg übergeben.

Im Anschluss daran wurden über Neuigkeiten bei der HGK berichtet und die anwesenden Lieferpartner vorgestellt. Bei dem folgenden Partnerforum hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit zum qualifizierten Austausch untereinander.

Der informative Tag endete mit einem 3-Gänge-Abendmenü sowie dem Besuch des GOP Varieté-Theaters und der Show „La Luna“.

02.10.2017

Die Kombination macht es - Tipps zur Gestaltung Ihrer Website!

 

 

 


Sucht ein Gast heutzutage ein Hotel, hat er eine Unmenge an Möglichkeiten und kann aus einer breiten Auswahl wählen. Doch wie schafft man es, dass sich das eigene Hotel aus dieser Masse hervorhebt? Zum Beispiel, indem man das betont, was einen besonders macht.
Denn ein Hotel ist etwas Größeres als die Summe seiner einzelnen Teile. Das Besondere, was das Hotel ausmacht, seinen einzigartigen Charme und seine individuelle Atmosphäre ist in der Regel schwer greifbar und genauso schwer zu vermitteln. Ihr größter Freund, um dieses Gefühl zu transportieren, ist die Gestaltung. Das bedeutet, eine Kombination aus informativen und sensitiven Eindrücken so zu kombinieren, dass ein bestimmter Gesamteindruck geschaffen und transportiert wird. Um das zu erreichen, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen:

1. Ein Corporate Design, das verbindet
Ein Hotel trägt seine Persönlichkeit über viele Wege nach außen - neben Architektur, Interieur und Service auch über Werbemittel wie Schilder, Visitenkarten, Webseite und Akzidenzien. Damit alles wie aus einem Guss wirkt, lohnt sich ein ausgefeiltes Corporate Design mit Logo, Logovarianten, einheitlichen Gestaltungelementen, einer definierten Bildsprache sowie jeder Menge Gestaltungs- und Druckvorlagen. Damit schafft man es am besten, die Philosophie und Seele des Hotels nach außen zu tragen und einen professionellen Eindruck zu hinterlassen.

2. Bilder, Bilder, Bilder
Menschen haben es eilig – besonders in der heutigen Zeit! Deshalb sind in sämtlichen Werbemedien Bilder als Hauptinformationsträger mittlerweile ein Standard. Aus einem ganz einfachen Grund: über Bilder können komprimiert wesentlich mehr Informationen übermittelt werden als in einem Text. Neben einzigartigen Bildern als Qualitätsmerkmal, sollten die Bilder eine möglichst geringe Dateigröße besitzen und mit Alt- und Title-Tags versehen sein, um sie lesbar und relevant für Suchmaschinen zu machen.
 
3. Nutzerfreundlichkeit im Auge behalten
Die Form folgt der Funktion - nicht umgekehrt. Das ist eine der wichtigsten Richtlinien einer guten Gestaltung. Dabei sind noch weitere Aspekte zu beachten: hier haben speziell im Hotelgewerbe Webseiten neben der Information des potentiellen Gastes noch die Funktion, den Gast zum Buchen zu bewegen. Zum Beispiel eine direkte Buchungsmöglichkeit auf der Website allgemein und Buchungsmöglichkeiten direkt nach Angeboten, Specials und Arrangements.
 
4. Informationen gekonnt vermitteln
Informationen zu vermitteln, die zu einer Buchung führen - das ist Grundlage und der Hauptzweck, mit dem viele Medien konzipiert werden. Daher ist die Ausgangsfrage: Welche Informationen sucht der Gast? Wenn Sie darauf eine Antwort gefunden haben, werden diese Informationen klar und übersichtlich vermittelt: mit treffenden Überschriften kann man sich leicht eine Übersicht verschaffen. Bulletpoint-Listen mit kurzen Stichpunkten schaffen es oft leichter, Informationen zu vermitteln als lange Texte.
 
5. Bleiben Sie aktuell
Die Nutzung sozialer Medien hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen - und wird damit zu einem relevanten Faktor im Online-Marketing. Hier haben Sie die Möglichkeit, über aktuelle Ereignisse im Hotel zu berichten, z. B. über eine Hochzeit, ein besonderes Event oder die Ankündigung eines neuen Gerichtes im Restaurant. So können interessierte, potentielle Gäste sich einen organischen Eindruck von Ihnen und Ihrem Haus verschaffen. Integrierte soziale Medien auf der Website haben außerdem den Vorteil, dass der Gast direkt bei Ihnen auf der Seite informiert wird und nicht auf eine andere Seite wechselt.

Weitere Informationen unter: http://www.tourismus-agentur.de/

28.09.2017

Das HGK-RegioEvent in Brühl stand im Zeichen von „Customer Journey“

 

 

 



Unser drittes HGK-RegioEvent in diesem Jahr hat am 28.09.2017 im Phantasialand Brühl im Hotel Ling Bao mit Fachvorträgen zum Thema Online-Marketing für Hotellerie und Gastronomie stattgefunden.

Bereits im ersten Fachvortrag von Raissa Benchoufi, Industry Manager bei trivago, wurde schnell deutlich, dass das Thema Metasuchmaschinen mittlerweile allgemeine Bekanntheit erlangte. Doch nur zu wissen, dass diese Portale existieren, ist schlichtweg zu wenig! So wurde beispielsweise erläutert, dass es sich bei Metasuchmaschinen um ein reines Vermittlungsgeschäft handelt und nicht um Buchungsportale mit Direktbuchungslösungen auf der Plattform selbst, wie es bei Booking.com und Co. der Fall ist. Aber auch bei Preissuchmaschinen zählt die Bereitschaft, die Präsenz aktuell zu halten. Ein hinterlegter Content wie Texte und Bilder sollten daher umfangreich beschrieben und des Öfteren aktualisiert werden. Dabei wurden Tipps gegeben, wie der Gast am besten angesprochen werden kann. Zudem können kostenpflichtige Direktbuchungsmöglichkeiten oder Zusatztools die Sichtbarkeit verbessern und die Buchungsanzahl erhöhen.

Online-Marketingtools an der richtigen Stelle des Customer Journey-Kreislaufes einsetzen:
In dem zweiten Fachvortrag erklärte Nadine Klare von der HGK, welche Online-Marketingtools an der richtigen Stelle des Customer Journey-Kreislaufes zum Einsatz kommen sollten. Angefangen von der Inspiration und dem Wecken von Interesse/Aufmerksamkeit über zu beachtende Punkte bei dem Aufenthalt der Gäste bis zur durchaus nicht zu unterschätzenden Nachkontrolle, bezogen auf Bewertungen nach der Abreise und ein zielgruppenorientiertes Stammkundenmarketing. Des Weiteren wurden neueste Trends in puncto Onlinevermarktung vorgestellt. Hierbei sind zum Beispiel Chatbots als 24 h-Kommunikationsmöglichkeit oder Liveraten von Portalen, die als Gegenüberstellung zur besseren Rate beim eigenen Booking Engine auf der Website zum Einsatz kommen, genannt worden.

Abgerundet wurden die Fachvorträge durch die Vorstellung des HGK-Angebotsportfolios mit den Modulen Einkaufsvorteile, digitale Lösungen und Einrichtungs- und Renovierungsangebote. Die teilnehmenden HGK-Lieferpartner stellten sich sowie ihre Angebote bei dem sogenannten Elevator Pitch in Kurzform vor. Das anschließende HGK-Partnerforum bot allen Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit Experten, Kollegen und den HGK-Lieferpartnern über aktuelle Trends und Neuigkeiten in der Branche auszutauschen.

Als krönenden Abschluss erwartete die Seminar-Teilnehmer am Abend die FANTISSIMA-Show, ein Entertainment-Erlebnis voller überwältigender Momente sowie ein 4-Gang-Gourmet-Menü.
19.09.2017

Nicht das Layout – das Gesamtpaket ist bei Gastronomiekarten entscheidend für den Erfolg!

 

 

 


Speisekarten aller Art  dienen nicht nur dem Zweck, um Speisen und Getränke auszuwählen, sondern  unterstützen den Verkauf im Restaurant. Da sie oftmals am Tag den Besitzer wechseln, sollte die Aufmachung mit genauester Präzision geplant werden.

Roland W. Böhm von der ALAKART-speisekarten.com GmbH erklärt, dass für ein gutes Aussehen verschiedene Details berücksichtigt werden sollten und erläutert hierzu: „Faktoren wie eine übersichtliche Struktur, ein stimmiger,  am besten pastellfarbener Hintergrund mit gut lesbaren Schriftarten, ein gut ausgewähltes System bzw. Material sowie eine optimale Beschaffenheit sind nur einige Beispiele.“

Die Karte sollte vor allem passend zum Corporate Design des Betriebes sein und ein Angebot aufweisen, das nicht „langweilig“ wirkt. Achten Sie auf einen ansprechenden, sachlichen Inhalt und versuchen Sie, sich vom Wettbewerb abzuheben. Ein kleineres Angebot mit wenigen Seiten wirkt übersichtlich, schafft Vertrauen und steht für die Frische der angebotenen Gerichte. Die Auswahl der rechten Seite für die Darstellung der Speisen hat sich dabei von Vorteil erwiesen. Informationsseiten wie die Erwähnung von Auszeichnungen, Kochkursen oder Veranstaltungsfotos gehören ans Ende. Die heutzutage sehr wichtige, persönliche Note verleihen Sie Ihrer Karte mit einer handschriftlichen Gestaltung. Der tägliche Sauberkeitscheck und die Prüfung von Rechtschreibfehlern vor dem Druck sollten ebenfalls nicht vergessen werden.

Geben Sie Ihrer Karte einen eigenen Namen und seien Sie kreativ bei der Wahl des Covers. Hilfreich können hierbei Geschichten, Bilder oder die Deko im Restaurant sein. Fotos von Speisen selbst gelten dabei als großes Tabu.

Um die Karte schön zu verpacken, sollte ein passendes System und Material gewählt werden: von Binde-, Klemm- oder Ringsystem über edles Leder- und Holzmaterial sowie langlebige Leinen bis zu strapazierfähigem Polyester. Zudem empfehlenswert sind mindestens drei verschiedene Kartenarten: Menükarte, Weinkarte und Dessert-/Spirituosen-/Heißgetränkekarte sowie ggf. eine Kinderkarte. Diese sollten in gleicher Optik, jedoch in unterschiedlichem Format produziert werden.

Zu guter Letzt: Die Karten spiegeln Ihr besonderes Konzept wider – kreieren Sie daher auch etwas Besonderes!

Mehr Infos unter: http://www.speisekarten.com/

12.09.2017

Foto-Sharing Netzwerke als Marketinginstrument
Dürfen wir vorstellen: INSTAGRAM!

 

 

 


Wie funktioniert das mit den Fotos, Filtern, Videos und Freunden im Foto-Sharing Netzwerk? Warum ist der zu Facebook gehörende Online-Dienst gerade in der Hotellerie und Gastronomie so effizient? Und wie bekomme ich mehr Follower und Likes für meine Beträge? Wir bringen Licht ins Dunkel!

Instagram, fertig, los...

Instagram ist ein soziales Netzwerk, das überwiegend auf Fotos basiert. Die vom Smartphone aufgenommenen Bilder können via App durch Filter bearbeitet und anschließend hochgeladen werden, um diese mit Freunden - den sogenannten Followern - zu teilen und bestenfalls virale Effekte zu generieren. Da sich das Netzwerk hauptsächlich auf die App und damit den Smartphone-Nutzer konzentriert, ist eine Bedienung über einen Browser nur sehr eingeschränkt nutzbar. Eingestellte Bilder sind jedoch auch unter der Google-Bildersuche auffindbar, sodass sich der Instagram-Effekt auch positiv auf User auswirkt, die keinen Instagram-Account nutzen und über Google suchen.

Der Aufbau der App ist sehr übersichtlich gestaltet und Sie können sich in nur wenigen Schritten ein Profil mit Profilbild und einigen kurzen Informationen zu Ihrem Betrieb anlegen. Sie können nun Suchanfragen starten, interessante Themen abonnieren, Freunde finden und natürlich selbst Fotos hochladen und Follower sammeln.

Wie war das nochmal mit der Raute (#)?
Mit Hashtags machen Sie ihr Profil prominent und auffindbar.

Mithilfe der für Instagram bekannten Raute (#) verschlagworten Sie Ihr Foto und machen es so für die eingegebenen Begriffe auffindbar. Betiteln Sie ein hochgeladenes Bild Ihres Hotelzimmers z. B. mit #besserschlafen, so wird ihr Bild allen Suchanfragen für diesen Suchbegriff angezeigt. Beschreiben Sie mittels einiger Hashtags, was auf dem Bild zu sehen ist und verwenden Sie, wenn Sie international gefunden werden möchten, möglichst englische Schlagworte. Generell gilt, umso mehr sinnvolle Hashtags Sie setzen, umso öfter werden Sie gefunden.

So kommen Sie schnell zu mehr Followern:
Werden Sie aktiv!

Bei sozialen Netzwerken geht es darum, mitzumachen und nicht darauf zu warten, dass man gefunden wird. Entdecken Sie daher andere Userprofile, liken und kommentieren Sie Beiträge, was das Zeug hält und folgen Sie anderen Profilen. Denn, wer Kommentare, Likes oder Follower bekommt, besucht oft das Profil des anderen und bedankt sich beim User mit einer ähnlichen Interaktion.

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte!
Instagram ist das Tool für das Gastgewerbe.
Nichts in der gastgewerblichen Branche ist wichtiger als Emotionen zu transportieren und dies geschieht am besten über Bilder. Keine Plattform ist hier besser geeignet als das fotobasierte Netzwerk Instagram. Ein Einblick in Ihr Haus, Ihr Hotelleben, Ihre köstlichen professionell angerichten Gerichte - all das schafft Authentizität, um die Verbindung zum Gast zu stärken und zu intensiveren. Erzählen Sie mithilfe Ihrer Bilder Ihre eigene Geschichte und bauen Sie so Nähe zu Stammgästen und potenziellen neuen Gästen auf.

App-Empfehlungen - So geht‘s leichter!

Apps zur Generierung von Top-Tags:
- Tags For Likes
- Top Tags für Instagram Likes
- Beste HashTags für Instagram

 Apps zur Bestimmung der Interaktivität der User:
- Statigram

05.09.2017

Freuen Sie sich auf die Verlosung am 15.09.!

 

 


Buchpremiere: Weitere Denkanstöße und pragmatische Tipps zur Mitarbeiterbegeisterung haben Thomas Pütter und Ines Eulzer in ihrem neuen Buch „DENK NEU, 21 ½ pragmatische Impulse wie Unternehmen auf Kurs bleiben“ zusammengefasst.

Mit ihrer Agentur für Unternehmensentwicklung treffen Eulzer & Pütter aus Unternehmersicht voll ins Schwarze: Thomas Pütter inspiriert in seinen Vorträgen zu neuem Denken in der Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Ines Eulzer begleitet Führungskräfte und Teams dabei, neue Methoden umzusetzen und so die Unternehmenskultur zu wandeln. „Doch wie kommt Spirit in Ihren Betrieb? Wie kalibrieren Sie Ihre Betriebsstrukturen so, dass sie zukunftsfähig sind? Wie erschaffen Sie eine Unternehmenskultur, die begeistert?“ Das seien die Kernfragen, so die beiden Autoren, die Unternehmer heute beschäftigen. Ines Eulzer und Thomas Pütter zeigen erfrischend pragmatisch Wege, die Herausforderungen des Wirtschaftswandels zu stemmen und Unternehmen für die Zukunft aufzustellen. Sie geben Impulse zum Perspektivwechsel und inspirieren zu neuen Denkweisen, die für Spirit, positive Aufbruchsstimmung und Wachstum sorgen. Das Buch richtet sich an Macher und Gestalter, die in ihrem Unternehmen Kunden und Mitarbeiter begeistern und zum Arbeitgebermagnet werden wollen.

Möchten auch Sie Ihre Mitarbeiter motivieren? Unter all unseren Facebook-Fans verlosen wir am 15.09.2017 fünf handsignierte Bücher!

Teilnahmebedingungen: cms/agb/index.html

Weitere Infos zum Buch unter https://www.eulzer-und-puetter.de/ueber-uns/denk-neu-das-buch/

29.08.2017

HGK-RegioEvent Süd in Stuttgart.

 

 


Unser letztes RegioEvent in diesem Jahr findet am Montag, 06. November 2017 in Stuttgart statt und steht unter dem Motto: „Es sind immer die Menschen, die den Unterschied machen! Deshalb ist gute Personalarbeit eine der großen Stellschrauben zum wirtschaftlichen Erfolg.“ Elke Schade, Hotelberatung & Coaches, wird an diesem Tag in zwei Workshops mit vielen Praxisbeispielen und konkreten Lösungsansätzen die Werkzeuge für eine gute Führungskultur aufzeigen. Eine Vorstellung der aktuellen

HGK-Angebote und -Dienstleistungen sowie 60-sekündige Kurzpräsentationen teilnehmender Lieferpartner runden diesen informativen Tag ab. Im HGK-Partnerforum haben Sie die Möglichkeit, sich mit Experten, HGK-Lieferpartnern, dem HGK-Team oder Kollegen auszutauschen. Im Anschluss erwartet Sie der entspannte Teil der Veranstaltung mit einer Führung im Porsche Museum: Die Museumsguides führen Sie durch die Ausstellung und geben Ihnen exklusive Einblicke in die Porsche Historie. Das gemeinsame Abendessen wird in dem exklusiven Ambiente des Cube Restaurants eingenommen. Das Raumgefühl ist einmalig, Glas nach allen Seiten und ein fantastischer Ausblick auf Stuttgarts Mitte.

Anmeldeschluss ist der 06. Oktober 2017. Für detaillierten Zeitablauf, Ihre Anmeldung sowie weitere Fragen steht Ihnen Frau Annett Schambor telefonisch unter 0511 37422-184 oder per E-Mail an asc@h-g-k.de gern zur Verfügung.

22.08.2017

Was ist eigentlich „Influencer Marketing“?

 

 


Influencer Marketing ist in aller Munde. Doch was verbirgt sich genau hinter dieser Definition?

Influencer sind Meinungsführer im Internet. Angefangen mit Video-Clips auf Youtube über Posts oder Fotos auf Facebook, Instagram & Co. bis zu professionellen Einträgen auf Blogs: Sie schreiben, liken, kommentieren und erreichen durch ihre große Fangemeinde eine extrem hohe Reichweite, um Beiträge und Infos erfolgreich online zu publizieren. Durch die virale Dynamik und den Einfluss des Influencers auf seine Zielgruppe finden gute Marketingkampagnen deutlich mehr Beachtung, als wenn sie alleinstehend durchgeführt werden. Influencer schaffen Vertrauen und Authentizität. Hoteliers und Gastronomen profitieren von der Reichweite und Glaubwürdigkeit des Influencers. Im besten Fall entsteht ein viraler Effekt und die Werbebotschaft verbreitet sich über den Blog hinaus auf vielen weiteren Kanälen. Ihre gewünschte Zielgruppe ist exakt ansteuerbar, denn für jedes Produkt gibt es einen Experten, der sich mit der Thematik auskennt und eine entsprechende Fangemeinde besitzt. Sie haben so einen geringen Streuverlust und durch das unmittelbare Feedback der Leser ist der Erfolg der Kampagne leicht messbar. Bei der Auswahl Ihres Influencers sollten Sie allerdings einige Dinge beachten und den Blogger gezielt bei seinen Tätigkeiten im Netz überprüfen. Spricht er die gewünschte Zielgruppe an? Ist seine Reichweite für Ihre Zielsetzung sinnvoll? Wirkt er seriös und überzeugend? Spricht er die richtige (Kunden-)Sprache? Recherchieren Sie hierbei sehr sorgfältig und überprüfen Sie Empfehlungen und Referenzen, denn in diesem Bereich sind viele Trittbrettfahrer unterwegs, bei denen Vorsicht geboten ist.“

Gerne geben wir Ihnen weitere Tipps und Anregungen zu diesem Thema und zu aktuellen Trends im Bereich Onlinemarketing. Ihre Ansprechpartnerin Frau Nadine Klare steht Ihnen telefonisch unter 0511 37422-163 oder per E-Mail an nkl@h-g-k.de zur Verfügung.

16.08.2017

HGK unterstützt das Projekt Europa Miniköche.

 

 


Das auf gemeinnütziger Basis aufgebaute Ausnahmeprojekt „Europa Miniköche“ wurde 1989 von dem Hotelier und Gastronomen Jürgen Mäder ins Leben gerufen. Aus dem „Ferienprogramm Bartholomä“ in der Schwäbischen Alb wurde der Grundstein für diese Initiative gesetzt.

Bei dem zweijährigen Berufsvorbereitungsseminar wird 10-11 Jahre alten Kindern ein bewussteres Ernährungsverhalten sowie der Umgang mit der Umwelt vermittelt. Die monatlich stattfindenden  Treffen werden von einem regionalen Schirmherrn unterstützt und von professionellen Chefköchen begleitet. Ausgebildete Ernährungswissenschaftler sowie Servicekräfte unterrichten außerdem in Theorie und Praxis, um Interesse für gastronomische Berufe zu wecken.

Nach der abschließenden Prüfung wird ein IHK-Zertifikat bei einer festlichen Abschlussveranstaltung überreicht. Hierdurch haben die Kinder bei einer künftigen Bewerbung um eine Ausbildungsstelle einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.

Die Teilnehmer werden mit professioneller Kochkleidung komplett eingekleidet und bekommen einen Koffer, Messer, Spätzlebrett mit Schaber, Stoffserviette u. v. m. Für diese Ausstattung und die Zweijahres-Betreuung fällt lediglich ein Organisationsbeitrag von 150,- € an. Materialkosten, Speisen und Getränke für die Kinder sind in diesem Beitrag inbegriffen.

Die „Europa-Miniköche“ haben sich mittlerweile zu einem europaweiten Projekt entwickelt. Inzwischen wurde Jürgen Mädger mit dem 10. Innovationspreis der Region Ost-Württemberg, mit dem Dr. Rainer Wild-Preis und mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für sein Engagement mit dem Projekt Europa-Miniköche ausgezeichnet.

Auch die HGK unterstützt die Europa Miniköche, damit Kindern mit viel Freude und Spaß die gastgewerblichen Berufe mit den Themen Gesundheit, richtige Ernährung und Umweltbewusstsein näher gebracht werden.

Goldener Minikoch 2017
Erstmalig wird in diesem Jahr der „Miniköche Oscar“, der „Goldene Minikoch“ verliehen. Für diesen Preis konnten sich alle aktiven Miniköche und der Abschlussjahrgang 2016 bewerben. Es ging dabei darum, ein 4-Gänge-Menü inklusive Cocktail für die Familie oder Freunde (mindestens vier Personen) zuzubereiten. Der „Goldene Minikoch“ wird am 27. Oktober 2017 im Maritim Pro Arte in Berlin verliehen.

Ebenfalls neu in 2017 ist die logische Weiterführung des Projektes zum Ernährungs-Coach.

Weitere Informationen finden Sie unter www.minikoeche.eu.

08.08.2017

HGK-RegioEvent Nord

 

 


Unser RegioEvent Nord findet am Mittwoch, 25. Oktober 2017 in Bremen und Bremerhaven statt. Bereits am Morgen geht es in Richtung Norden. Bei der Manufakturbesichtigung der Firma Deutsche See in Bremerhaven können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen. Bei dem Rundgang lernen Sie, wie frischer Fisch verarbeitet, Räucherfisch veredelt und feinköstliche Spezialitäten hergestellt werden. Nach der Mittagspause folgen eine kurze Vorstellung aktueller HGK-Angebote und -Dienstleistungen sowie 60-sekündige Kurzpräsentationen teilnehmender Lieferpartner. Im HGK-Partnerforum tauschen Sie sich mit Experten, HGK-Lieferpartnern, dem HGK-Team oder Kollegen aus.

Der Abend endet mit Sektempfang, 3-Gänge-Abendmenü als auch dem poetisch-zirzensischen Varieté-Spektakel „La Luna“ im GOP Varieté-Theater.

Für den detaillierten Zeitablauf, Ihre Anmeldung sowie weitere Fragen steht Ihnen Frau Annett Schambor telefonisch unter 0511 37422-184 oder per E-Mail an asc@h-g-k.de gern zur Verfügung.

02.08.2017

Lassen Sie sich von unseren neuen Referenzfilmen inspirieren!

 


Einkaufsvorteile, Digitale Lösungen, Einrichtungs- und Renovierungsangebote, Online-Gästegewinnung – die Leistungen aus unseren vier Geschäftsfeldern werden bereits von vielen unserer Mitgliedsbetriebe, Ihren Kollegen, genutzt.

Überzeugen Sie sich selbst, jetzt auch visuell, wie unsere HGK-Mitglieder ihre ganz persönliche Sicht über die Vorteile der einzelnen Dienstleistungen auf den Punkt bringen und ihre ganz individuellen Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Mitgewirkt haben bei den Imagefilmen unsere tollen Referenzen aus dem HGK-Mitgliederkreis, das Filmteam unseres Dienstleistungspartners ms.mediaservice sowie viele Kollegen aus dem HGK-Team – einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten!

Unsere Filme finden Sie unter anderem auf unserer Website im jeweiligen Dienstleistungsbereich unter dem Navigationspunkt Referenzen oder über die folgenden Links:

Einkaufsvorteile:

cms/services/hgk-einkauf-plus/referenzen/index.html#tab51

Digitale Lösungen:

cms/services/hgk-backoffice/referenzen/index.html#tab30

Einrichtungs- und Renovierungsangebote:

cms/services/hgk-interieur-partner/referenzen/index.html#tab67

Online-Gästegewinnung:

cms/services/hgk-net/referenzen/index.html#tab39

HGK-Gesamtangebot:

cms/vorteile/hgk-mitglieder/referenzen/index.html#tab86

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ansehen und freuen uns auf Ihr Feedback, z. B. bei Facebook oder Youtube!

Ihre HGK

26.07.2017

Neuer Ansprechpartner für Digitale Lösungen.

 

 


Seit dem 01.07.2017 unterstützt Daniel Hermann als Key Account Manager für den Bereich Digitale Lösungen den HGK-Vertrieb in Süddeutschland und steht Ihnen als Ansprechpartner für diesen Dienstleistungsbereich zur Verfügung.

Nach seiner Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann arbeitete Herr Hermann anschließend in dieser Branche. Bevor Daniel Hermann zur HGK wechselte, war er vier Jahre als Vertriebsmitarbeiter eines Softwareunternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Daniel Hermann
Key Account Manager Digitale Lösungen Süd
E-Mail dhe@h-g-k.de
Tel. 0511 37422-138
Mobil 0151 11300672
Fax 0511 37422-4138

18.07.2017

Programm des HGK-RegioEvent West am 28. September 2017 im Phantasialand in Brühl.

 

 


Das RegioEvent West in Brühl steht ganz im Zeichen der Online-Vermarktung. Erfahren Sie an diesem spannenden Tag, auf was Sie achten müssen, um den richtigen Weg im Onlinebereich einzuschlagen. Von Hotelportalen, Online-Buchungstools, Bewertungsplattformen über Social Media-Aktivitäten – das heutige Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, seinem Gast online zu begegnen. Die rasante Entwicklung online birgt Risiken und bietet gleichzeitig neue Chancen, um Stammkunden zu binden und neue Zielgruppen zu gewinnen.

Das informative Programm beginnt um 9.45 Uhr im Hotel Ling Bao. Erfahren Sie Neuigkeiten aus den Bereichen HGK-Einkauf plus, HGK-€SP sowie zu dem Netzwerk INTERIEUR PARTNER., die in Kurzvorträgen vorgestellt werden. Im anschließenden Elevator Pitch präsentieren unsere teilnehmenden Lieferpartner in 60 Sekunden ihr Angebot und leiten somit zum ersten Fachvortrag von trivago über. Frau Raissa Benchoufi, Industry Manager DACH bei trivago, informiert zum Thema Metasuchmaschinen und den weitreichenden Vermarktungsmöglichkeiten. Nach diesem Vortrag erläutert Frau Nadine Klare, Projektleiterin Online-Vermarktung bei der HGK, an welcher Stelle des „Customer Journeys“ Technologie und eigene Maßnahmen vielfältig eingesetzt werden können, um dem Gast optimal online anzusprechen und dabei das Reiserlebnis positiv zu beeinflussen. Während des HGK-Partnerforums besteht die Möglichkeit, sich mit dem HGK-Team, unseren Experten und Lieferpartnern zu Neuigkeiten und Trends in der Branche persönlich auszutauschen. Am Nachmittag dürfen sich die teilnehmenden Besucher auf einen individuell zu gestaltenden Parkbesuch freuen. Das Gourmetmenü mit dem Showprogramm „Fantissima“ lässt den ereignisreichen Tag ausklingen.

Für den detaillierten Zeitablauf, Ihre Anmeldung sowie weitere Fragen steht Ihnen Frau Annett Schambor telefonisch unter 0511 37422-184 oder per E-Mail an asc@h-g-k.de gern zur Verfügung.

Falls Sie an diesem Tag nicht teilnehmen können, empfehlen wir Ihnen alternativ das am 25. Juli 2017 stattfindende Webinar der Reihe „Online Schulungen für den Hotelier“ unseres Partners trivago, welches einen Überblick über Metasuche und Online-Vermarktungsweisen schaffen wird. Das Webinar ist für alle Hoteliers kostenfrei. Machen Sie mit! https://attendee.gotowebinar.com/rt/1036750788162857986?source=HGK

11.07.2017

Von Social Media Aktivitäten bis zum Monitoring von Bewertungen und Preisen.

 

 


Mit vielen Empfehlungen, Tipps, detaillierten Informationen und Hinweisen auf Trends bei unseren Online-Analysen-Paketen zeigen wir Ihnen bereits den Weg zum optimalen Onlineauftritt auf. Von der Ist-Stand-Analyse bis zum persönlichen Austausch bei Ihnen im Betrieb. Unser Konzept ist aufgegangen und seither sehr erfolgreich.

Für eine perfekte Außendarstellung ist es ebenso wichtig, dass Sie aktiv an der Optimierung arbeiten und offen für Neues sind. Wir haben daher zwei neue Pakete entwickelt, die Ihnen bei Social Media und Preis-/Bewertungsrecherchen eine permanente Unterstützung bieten:

Bei dem Paket Social Media Aktivitäten recherchieren wir für Sie interessante und zielgruppenorientierte Themen für Social Media-Postings und stellen einen monatlichen Redaktionsplan zusammen. Falls noch kein Profil bei Facebook oder Google Plus existiert, stellen wir dieses für Sie auf oder unterstützen bei Fragen. In Absprache posten wir für Sie regelmäßige Beiträge oder kreieren/veröffentlichen mit Ihnen zusammen Facebook-Werbeanzeigen. Einmal im Monat erhalten Sie zudem ein Reporting zur Erfolgskontrolle Ihrer Social Media-Aktivitäten.

Ob Events oder Veranstaltungen – bei der Preis- & Bewertungsrecherche zeigen wir Ihnen zukünftige Ereignisse Ihrer Umgebung auf. In Absprache mit Ihnen stellen wir regelmäßig eine Übersicht über Ihre sichtbaren Preise im Netz zur Verfügung und vergleichen generierte Online-Bewertungen (jeweils inkl. die dreier Wettbewerber).

Im Kombipaket werden die Leistungen aus den Paketen Social Media-Aktivitäten und Preis- & Bewertungsrecherche kombiniert.

Die Paketpreise betragen jeweils 59,- € monatlich, das Kombipaket: 99,- € monatlich, zzgl. einer einmaligen Startgebühr in Höhe von 149,- € bzw. bei dem Kombipaket 249,- €

Gern geben wir Ihnen weitere Informationen zu unseren Paketen und den Themen - Ihre Ansprechpartnerin Frau Nadine Klare steht Ihnen telefonisch  unter Tel. 0511 37422-163 oder per E-Mail an nkl@h-g-k.de gern zur Verfügung.

27.06.2017

Im Gespräch mit Herrn Hardy Voges.

 


Hotelier und langjähriges HGK-Mitglied Hardy Voges, Eigentümer des Parkhotel Berghölzchen in Hildesheim, hat das Amt des nebenamtlichen Vorstandes der HGK am 12.06.2017 von Waldemar Fretz übernommen. Gemeinsam mit Herrn Dr. Uttenweiler und dem HGK-Team wird er sich den zukünftigen Herausforderungen stellen. Hardy Voges freut sich auf seine neue und interessante Aufgabe und kann in dieser Position mit seiner mehr als 35-jährigen Erfahrung in der Hotelbranche einen wichtigen Beitrag leisten.

Herr Voges, was hat Sie motiviert, als nebenamtlicher Vorstand der HGK mitzuwirken?

Eine große Motivation war für mich die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Uttenweiler und ich wollte nach meiner bisherigen, langjährigen Zeit in der Hotellerie noch einmal ein neues Aufgabengebiet übernehmen. In dieser Position kann ich meine über Jahre gesammelten Erfahrungen mit einbringen. Die neue Aufgabe sehe ich aber auch persönlich als eine sinnvolle Ergänzung zu meiner Tätigkeit als Hotelier an.

Welche Ziele haben Sie sich für Ihre Amtszeit gesetzt?

Ein großes Ziel wird die konstruktive Mitarbeit im Vorstand sein, um die Weiterentwicklung der neuen HGK, etwa im Bereich z. B. Key Account, tatkräftig zu unterstützen. Ebenso soll das Geschäftsfeld HGK-INTERIEUR PARTNER. weiter ausgebaut werden. Meine Erfahrungswerte aus 15 Jahren Projektarbeit in der Hotelbranche kann ich hier gut einfließen lassen, um das Angebot der HGK stets den Anforderungen des Marktes anzupassen und noch attraktiver zu gestalten.

Welchen Herausforderungen muss sich Ihrer Meinung nach die Hotellerie und Gastronomie zukünftig stellen?

Zum Beispiel sollte die Privathotellerie dem Thema Online-Vermarktung (Buchungsmasken, META etc.) positiv und mit offenen Augen gegenüberstehen. Ein weiteres wichtiges Thema wird die Personalpolitik sein. Hier muss systematisch an der Attraktivität unserer Ausbildungsberufe gearbeitet werden. Nur so eröffnet sich die Chance, sich lukrativer für den Arbeitsmarkt aufzustellen. Auch notwendige Investitionen im Mittelstand werden immer mehr an Bedeutung zunehmen. Zeitgemäße Anpassungen an Markt und Design sowie Trendbeobachtungen sind absolut notwendig, um z. B. bestehende und neue Gästekreise anzusprechen.

20.06.2017

Unsere Bildergalerie zur HGK-Generalversammlung 2017 ist da!

 


Die Zeit geht so schnell vorbei - eine Woche ist unser Event schon wieder her und wir schwelgen noch in Erinnerungen!

Wir hatten eine tolle Veranstaltung, die bereits tagsüber mit Fachvorträgen, Showkochen, Messeausstellung und Warenbörse ein buntes Programm um die HGK-Generalversammlung bot.

 

Die anschließende abendliche Galaveranstaltung mit Comedy, der Vorstellung unseres neuen HGK-Referenzfilms, der erstmaligen Verleihung des AZUBI-Awards sowie Musik und Tanz ließ den Tag im wahrsten Sinne des Wortes „genüsslich“ ausklingen.

 

Allen Teilnehmern der Veranstaltung danken wir, dass Sie mit uns gemeinsam getagt und gefeiert haben. Sollten Sie in diesem Jahr nicht dabei gewesen sein, würden wir uns freuen, Sie bei unserer HGK-Generalversammlung am 04. Juni 2018 in Bonn begrüßen zu dürfen.

 

In unserer Bildergalerie finden Sie Impressionen von unserem gemeinsamen Tag in Nürnberg!

16.06.2017

Wie kochen Küchenprofis in der Zukunft?

 


Gesund, werteorientiert und ressourcenschonend – Ernährung befindet sich im Wandel. Doch was sind die größten Trends und welche Auswirkungen hat das auf die Profiküche? In der Nestlé Zukunftsstudie „Wie is(s)t Deutschland 2030“ wagt das Unternehmen einen Ausblick. Einige Ideen ernteten dabei besonders viel Zustimmung durch die Verbraucher:

  • Gemeinschaftliches Essen bleibt beliebt: Das Kochen und Speisen mit Freunden wird weiterhin eine beliebte Freizeitgestaltung der Menschen sein.
  • Kochen nach dem Gesundheitsprofil des Gastes: Ein Trend ist die wachsende Nachfrage nach individuellem und personalisiertem Essen.
  • Die Wünsche der Kunden sind bereits individueller geworden. In dieser Situation sind Produkte gefragt, die Köchen trotzdem viel Raum für eine eigene Handschrift lassen.
  • Und eine Sache wird sich scheinbar auch in Zukunft nicht ändern: Die Liebe zum guten Essen.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie finden Sie unter folgendem Link  www.nestle.de/zukunftsstudie/uebersicht

08.06.2017

Chatbots als neuen Kommunikationskanal nutzen.

 


Hotelriesen wie Hyatt und Starwood, aber auch Metasuchmaschinen wie Kayak machen es vor und haben es bereits eingebunden. Die Rede ist von sogenannten Chatbots.

Dieses elektronische Programm bietet Internetnutzern z. B. auf der Website die Möglichkeit, automatische Antworten als Nachricht auf bestimmten Fragen zu versenden. Das Tool erkennt dabei bestimmte Sätze und entwickelt daraufhin korrekte Antworten. Ein ganz neues Erlebnis der Reisebuchung – ohne zeitraubendes Suchen nach Angeboten oder Antworten. Die Vorteile liegen auf der Hand. Während des gesamten Customer Journey- Reiseprozesses kann der Gast mit Ihnen bzw. der Anwendung  kommunizieren - und zwar 24 Stunden am Tag und stets auf eine sympathische Art und Weise. Somit bieten Sie vor, während und auch nach dem Aufenthalt einen optimalen und vor allem schnellen Service, der das ein oder andere Zusatzgeschäft mit sich bringt oder zur Steigerung der Zufriedenheit des Gästeaufenthalts insgesamt beiträgt. Zusätzlich dienen Chatbots als Unterstützung, denn Ihre Mitarbeiter werden entlastet und können sich mehr Zeit für andere anfallende Angelegenheiten nehmen.

Gern geben wir Ihnen Tipps und Anregungen zum diesem Thema - Ihre Ansprechpartnerin Frau Nadine Klare steht Ihnen telefonisch unter Tel. 0511 37422-163, Fax: 0511 374 22-4163 oder per E-Mail an nkl@h-g-k.de gern zur Verfügung.

30.05.2017

Neue Gebietsleiterin bei der HGK!

 


Ramona Stephan ist seit dem 01.05.2017 neue Gebietsleiterin bei der HGK – Hotel- und Gastronomie-Kauf eG und steht Ihnen ab sofort für alle Angelegenheiten rund um die HGK sowie die verschiedenen HGK-Services zur Verfügung.

Frau Ramona Stephan betreut die Gebiete südliches Baden-Württemberg und südliches Bayern (PLZ-Gebiete 73, 80 – 89).

Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau übernahm Frau Stephan die Position als Restaurantleiterin sowie Eventmanagerin mit begleitenden Auslandsaufenthalten in verschiedenen gastronomischen Betrieben. Im Anschluss daran erfolgte eine Weiterbildung als Wirtschaftsfach- sowie Betriebswirtin und ein nebenberufliches Studium im Bereich Business Management mit baldigem Abschluss.             

Bevor Frau Stephan zur HGK wechselte, war sie zwei Jahre als Assistentin der Vertriebs- und Geschäftsleitung in der produzierenden Kunststoffindustrie tätig.

Ramona Stephan, Gebietsleiterin
E-Mail: rst@h-g-k.de
Tel. 0511 37422-180
Mobil 0151 11300671
Fax 0511 37422-4012

24.05.2017

Tolle Messeangebote auch bei unseren HGK-Leistungen!

 


Im Rahmen unserer diesjährigen HGK-Convention am 12.6.2017 in Nürnberg zeigen wir uns mit unseren eigenen Leistungen von der besten Seite. Der Fokus liegt hierbei auf unseren vier neuen Geschäftsfeldern, die sich in die Bereiche Einkaufsvorteile, Digitale Lösungen, Einrichtungs- und Renovierungsangebote sowie Online-Gästegewinnung gliedern.

Bereits um 10:00 Uhr starten wir mit informativen, jeweils halbstündigen Fachvorträgen in den Tag.

Des Weiteren können Sie von den folgenden attraktiven Messespecials profitieren:

Mit HGK-€SP bieten wir Ihnen drei kostenlose Monatsauswertungen an, wenn ein Einjahresvertrages vereinbart wird. Die Aktion hat vom 12. bis 16. Juni Gültigkeit. Bei HGK-BackOffice erhalten Sie bei Abschluss eines Dreijahresvertrages im Zeitraum 12.06. bis 31.07.2017 drei Freimonate. Sparen Sie am Messetag ebenfalls bis zu 10 % Rabatt bei einem HGK-INTERIEUR PARTNER.-Einrichtungsauftrag oder nehmen Sie direkt vor Ort einen HGKnet-Kurzcheck in Anspruch, bei welchem Sie mehr zu den Themen Metasuchmaschinen- und Portale und empfohlene Lösungen erfahren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

18.05.2017

Eindrücke vom HGK-REGIOEVENT OST in Potsdam.

 


Begeisterte Gesichter, viel Spaß und ein reger Austausch zwischen Hoteliers und Gastronomen! So können wir unser zweites HGK-REGIOEVENT in diesem Jahr kurz zusammenfassen.

Am Dienstag, den 16. Mai konnten sich unsere Mitglieder in Potsdam im Kontingenthotel Bayrisches Haus diesmal zum Thema Mitarbeiterorientierung informieren.

Aber nicht nur die anzündenden Fachvorträge von Hotelier, Coach und Trainer Thomas Pütter faszinierten – auch  die abschließende, gemeinsame Fahrt zum Filmpark Babelsberg samt VIP-Führung mit Blick hinter die Kulissen fand großen Anklang.

Zum Tagesabschluss ging es zurück zum Gourmetrestaurant „Friedrich Wilhelm“ im Bayrischen Haus, wo dann zusammen diniert wurde.

So ging ein spannender, ereignisreicher Tag leider viel zu schnell zu Ende!

Bis zum nächsten Mal!

Ihre HGK!





09.05.2017

Nachhaltig und wirtschaftlich: Tafelwasser!


Ob im Restaurant, im Hotel, im Biergarten, auf Tagungen oder anderen Events – Wasserflaschen sind permanenter Bestandteil auf Veranstaltungen.
Dabei gelangen diese immer wieder in das Blickfeld der Gäste. Warum sollte so ein Instrument nicht genutzt werden?

Mit einer eigenen professionellen Tafelwasseranlage unseres Partners „Life Water Company GmbH“ gewinnen Sie frisches, kühles und prickelndes Tafelwasser aus bestens kontrolliertem Trinkwasser. Eine gewinnbringende, hygienische und vor allem ressourcensparende Alternative. Gleichzeitig können Sie mit individuellen und interessanten Designerflaschen inklusive eigenem Logo und Slogan einen unverkennbaren Wiedererkennungswert schaffen und somit bei Ihren Gästen punkten.

Haben Sie Fragen zur Tafelwasseranlage oder wünschen weitere Informationen? Herr Mike Schönemann stellt Ihnen gern einen Kontakt her: Tel.: 0511 37422-161 | E-Mail misc@h-g-k.de



02.05.2017

Neuer Gebietsleiter bei der HGK.